Inhalt: Mia lebt in einer Zukunft, in der die Menschen durch den Klimawandel gezwungen sind, unter großen Kuppeln zu leben. Währenddessen bricht auf dem befreundeten Planeten Loduun ein Krieg aus und einige der Kinder werden zur Erde gebracht und leben in kleinen Gruppen in Häusern, wo man sie in Sicherheit sieht. Mia beginnt, in einem dieser Häuser zu arbeiten, wo sie auf Luna, Tony, Ariel, Silas und Hope trifft. Und auf Hopes Bruder, Iason.

Meine Meinung: In 39 Kapiteln erzählt die Autorin mit leicht versständlicher Sprache die Liebesgeschichte zwischen der Ich-Erzählerin Mia und dem Außerirdischen Iason. Er sieht zwar aus wie ein Mensch, aber die Protagonistin lernt mit der Zeit immer mehr Eigenarten der Loduuner kennen: Sie kennen keine Geschichten und haben jeder eine Aufgabe zu erfüllen bevor sie sterben. Mia lernt etwas über die Hintergründe des Krieges und merkt, wie viel bereits die Kinder unter den Kämpfen auf ihrem Planeten leiden.

Die Liebesgeschichte hat mir nicht sonderlich gefallen, da sie sehr typisch für dieses Genre ist und kaum etwas Neues aufweisen konnte. Es war teilweise sehr kitschig, besonders die Dialoge zwischen Iason und Mia waren oft überflüssig oder übertrieben.
Stattdessen mochte ich die Stellen, in denen die Kinder im Vordergrund stehen und man immer wieder ihre unterdrückte Angst und ihr Leid sehen konnte. Man merkt, dass jedes damit anders umgeht und sich anders verhält und ich konnte das auch sehr gut nachvollziehen, nachdem Iason erzählt, wie sie auf Loduun gelitten haben.

Zwar gefällt mir der Hauptaspekt des Buches eher weniger, dafür aber die Nebenhandlungen, wie bereits bei „Ugly“. Da wäre zum Beispiel die Diskriminierung der Loduuner oder auch die Veränderung der Welt durch den Klimawandel und die Umweltverschmutzung, obwohl ich mir and diesen Stellen manchmal noch etwas mehr gewünscht hätte.

Fazit: Insgesamt kann ich das Buch besonders Genreliebhabern ans Herz legen. Ich selbst werde wahrscheinlich auch die beiden Nachfolger lesen, weil mir außer der Liebesgeschichte fast alles gefallen hat.

Originaltitel: Sternenschimmer
Autor: Kim Winter
Verlag: Planet Girl

Advertisements