Was gibt es schöneres, als ein neues Buch im Briefkasten zu finden? Ich bin im Moment sehr im Stress. Schule macht mich schon nach einer Woche fertig, weil ich es noch nicht wieder gewohnt bin. Aber ich hoffe, das legt sich in der nächsten Woche. Mein Blog könnte mal wieder neue Rezis vertragen.

Das neue Buch ist von „Blog dein Buch“, vielen Dank schonmal an den Dumont Verlag. Das Cover gefällt mir sehr, ich mag die Farben, blau und orange passen hier wirklich gut zusammen.

Margaret Mazzantini – Das schönste Wort der Welt

„Eines Morgens lässt die Mittfünfzigerin Gemma ihr Leben in Rom hinter sich und fliegt mit ihrem Sohn Pietro nach Sarajevo. Die Stadt ist schwer gezeichnet von vier schrecklichen Kriegsjahren. Sie werden von Gojko erwartet, der Gemma während der Olympischen Winterspiele 1984 mit der Liebe ihres Lebens bekannt gemacht hat: mit Diego, dem wilden Fotografen aus Genua. Er lebt nicht mehr, doch ein paar seiner Arbeiten werden jetzt zur Erinnerung an den Bosnienkrieg ausgestellt.
Jäh wird Gemma von der Vergangenheit eingeholt. Die süße, unschuldige Zeit vor dem Krieg: zwei furchtlose junge Menschen und ihre leidenschaftliche, bedingungslose Liebe in einer noch unversehrten Stadt. Auf immer ist diese Liebe an Sarajevo gebunden. Dort kam 1992, während die ersten Bomben fielen, der von Gemma so heiß ersehnte gemeinsame Sohn zur Welt.
Wie der Krieg und diese Geburt schicksalhaft verknüpft sind, wie Liebende sich finden und zueinander halten und wie zuletzt immer Güte, Hoffnung und Gerechtigkeit siegen, davon erzählt Margaret Mazzantini so eindringlich und mitreißend, wie man es selten gelesen hat.“

Advertisements