Leider wird es dieses Wochenende wohl doch nichts mit dem kompletten Umbau. Ich habe zwar genug Zeit, aber ich bin von meiner Theateraufführung gestern geschafft und bin deshalb etwas lustlos, um noch etwas Großartiges zu machen. Ich werde wahrscheinlich das Gröbste ändern, aber es gibt danach noch viel zu tun.
Dafür kann ich aber ein neues Buch vorstellen, das ich mehr oder weniger geschenkt bekommen habe: Ich hatte vor einiger Zeit an einem Gewinnspiel teilgenomme und nicht gewonnen. Allerdings hat die Seite, auf dem sich das Gewinnspiel befand, Gutscheine für eben dieses Buch verteilt und da habe ich natürlich zugeschlagen.

Chris Fabry – Junikäfer flieg

„Ich habe meinem Papa alles geglaubt. Bis ich mein Foto auf einem Plakat sah.“

Ein bewegtes Leben. Seit die neunjährige Juni denken kann, ist sie gemeinsam mit ihrem Vater in einem Wohnmobil auf den Straßen Nordamerikas unterwegs. Und bisher war sie eigentlich glücklich mit ihrem Nomadendasein. Doch dann entdeckt sie durch Zufall ein Plakat mit einer Vermisstenanzeige. Und erkennt sich sofort wieder. Diese Entdeckung stellt ihr Leben auf den Kopf…

Eine tiefgründige Erzählung über die Sehnsucht eines Kindes nach Identität und Geborgenheit.

Advertisements