Der Büchertreff sollte einigen ein Begriff sein. Er ist nämlich die Quelle, aus der die Bücher in meine Wunschliste und auf meinen SUB fließen. Bevor ich mich dort vor zwei Jahren angemeldet habe (am 31. Juli um 00.45 Uhr), wusste ich nicht einmal, was ein SUB ist und es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis er zum RUB, einem Regal ungelesener Bücher, wird.

Besonders hilfreich beim Erweitern ist dabei eine Internetseite, die von dem Büchertreff-Administrator Mario ins Leben gerufen wurde:

Ich glaube, der Name sagt bereits, dass es dabei um eine Tauschbörse handelt und zwar für Musik, Filme und, wie soll es auch anders sein, für Bücher. Bisher war ich skeptisch, was Tauschbörsen im Internet anbelangt. Aber ich konnte es nicht lassen und habe mich doch bei der Tauschmuh angemeldet. Sie spricht mich optisch an, weil sie stark an den Büchertreff erinnert und auch das Bewertungssystem und die Funktionen sagen mir zu.
Das Tauschen funktioniert mittels Muhs, die man erhält, sobald ein verschickter Artikel beim Empfänger ankommt. Mit erhaltenen Muhs bezahlt man dann angeforderte Sachen. Eigentlich sehr simpel und verständlich.

Getauscht habe ich auch schon. Die Vorstellung meines ersten Buches wird noch folgen und eins meiner, nun ehemaligen, Bücher ist momentan auf dem Weg und ich hoffe, es kommt in den nächsten Tagen wohlbehalten bei meiner Tauschpartnerin an.
Meine eigenen Angebote sind noch nicht sehr zahlreich und beschränken sich bisher auf Bücher. Ich durchstöbere im Moment mein Regal auf der Suche nach weiteren Werken, die ich aussortieren kann. Aber ich habe hauptsächlich nur einen Berg an alten Kinder- und Jugendbüchern. Wer weiß, was ich noch so finde…

Advertisements