Ich war gestern in der Stadt und ich konnte es nicht unterlassen, in ein paar Buchläden zu schauen. Dieses Mal habe ich mich für zwei ernstere Bücher entschieden, Lebensgeschichten zweier starker Frauen, die den Mut hatten, über ihr Schicksal zu schreiben. Von Gegen die Angst hatte ich vor ein paar Monaten gelesen, es aber nicht auf meine Wunschliste gesetzt und deshalb war es ein Zufall, dass ich es gestern in der Hand hielt und interessant fand.

Regine Stokke – Gegen die Angst: Face your Fear. Accept your War.

Blog
Chemotherapie Rockkonzerte Stärke Leben
Grillen Freundschaft Hoffnung Mut
Krankenhaus Party Fotografien
Leukämie
Geburtstag Liebe
Angst Tod

Was tust du, wenn dein Leben auf Messers Schneide steht?

Lilly Lindner – Splitterfasernackt

„Wenn ich Sex auf dem goldenen Himmelbett in Zimmer vier habe, starre ich verloren den orange-gelben Leuchtschlauch an. Ich fühle einen Körper auf mir – gut, wenn er nicht verschwitzt und klebrig ist. Schlecht, wenn er es doch ist. Ich schlinge meine verzweifelten Arme um einen Kunden, wenn ich ihn mag. Ich lasse meine Arme schlaff auf dem Bettlaken verweilen, wenn ich ihn nicht mag. Ein unbedeutsamen Stöhnen an meinem Ohr, eine Wange ganz dicht an meiner. Wenn ich meinen Gast ganz nett finde, ist es okay, wenn nicht, bin ich woanders. Den schlimmsten Sex im Leben kann man nur einmal haben. Und ich habe ihn längst hinter mir. Damals…“

Die Geschichte einer gestohlenen Kindheit und eines im Innersten verletzten Mädchens.

Advertisements