Inhalt: Mitten in der Nacht wird Katrina überfallen, vor ihrer Haustür. Jeder im Haus hört ihren Schrei, doch keiner unternimmt etwas. Stattdessen sind sie mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Untreue Ehepartner, eine schwerkranke Mutter, ein Partnertausch, während Katrina draußen um ihr Leben kämpft.

Meine Meinung: In 50 Kapiteln wird die Geschichte einer einzigen Nacht erzählt. Beginnend mit dem späteren Opfer Katrina, steht in jedem Kapitel jemand anderes im Mittelpunkt. Neben verschiedenen Bewohnern des Hauses, in dem auch Katrina wohnt, kommen auch ein Polizist und der Fahrer eines Krankenwagens vor, sowie auch der Täter.

Jede Person hat ihre eigene kleine Geschichte, ihren eigenen Charakter. Der junge Patrick muss sich um seine schwerkranke Mutter kümmern, als er zur Armee gerufen wird. Peter tauscht die Partnerin mit seinem Chef. Diana erfährt, dass ihr Mann sie betrügt. Thomas, der sich eine Familie ausgedacht hat, wird von einem Mann verführt. Und mitten in ihren Problemen in der Nacht, hören sie Schreie, schauen aus dem Fenster. Doch keiner tut etwas.

„Soll sich jemand andres drum kümmern. Ich muss meinen eigenen Scheiß regeln.“

Thematisch finde ich das Buch sehr interessant und verstörend. Ich kann nicht nachvollziehen, dass so viele Menschen die verwundete Frau sehen, aber nicht einmal die Polizei rufen. Allerdings ist es auch sehr aktuell, wenn man bedenkt, wie oft in letzter Zeit von gewaltsamen Übergriffen an öffentlichen Plätzen berichtet wird, selbst wenn die Geschichte bereits in den 70ern spielt.

Leider konnte mich das Buch nicht begeistern. Dadurch, dass immer eine andere Person zur Hauptfigur wird mit all ihren Problemen, hatte ich manchmal das Gefühl, die eigentliche Handlung sei nur eine Nebensache.  Die Kapitel mit Katrina und dem Täter fand ich interessant und spannend, während der Rest etwas dahinplätscherte.

Fazit: Insgesamt ist das Thema gut gewählt, besonders, weil es auf einer wahren Geswchichte beruht. Aber der Plot ist falsch umgesetzt. Ich würde es nicht weiterempfehlen.

Originaltitel: Acts of Violence
Autor: Ryan David Jahn
Verlag: Heyne
Info: Kitty Genovese